, Hauschild Ralf

Artikel in der Landes Zeitung vom 6.4.2021

TCB stolz auf Mitgliederzuwachs / Freiluftsaison beginnt - Der Vorstand des TC ist recht stolz darauf, trotz Corona die Zahl der Mitglieder gesteigert zu haben. Mittlerweile gehören dem Verein 120 Sportlerinnen und Sportler an. Vorsitzender Ralf Hauschild freut sich besonders über das neu erweckte Interesse am Tennissport. Er weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Tennisfans, die sich dem Club anschließen möchten, aktuell einen doch recht stolzen "Corona Rabatt" erhalten. Das bedeutet, sie zahlen im ersten Jahr nur den halben Mitgliedsbeitrag.

Von Cord-Heinrich Möhle

Bad Eilsen.

Mit sehr viel Optimismus startet der Tennisclub (TC) in die neue Sommersaison, denn trotz "Corona" ist die Zahl der Mitglieder gestiegen. Und für die Mannschafts-Punktspiele sind sogar zehn Teams gemeldet worden. Kommentar des Ersten Vorsitzenden Ralf Hauschild: "So viele wie noch nie." Während die Plätze auf der Anlage des Clubs im Kurpark im April für die Mitglieder freigegeben werden sollen, hat sich die Wiedereröffnung des völlig sanierten Bistros am Tennisplatz etwas verzögert. Ein Wasserrohrbruch und zusätzliche Gespräche mit dem Denkmalpfleger, mit dem schließlich der finale Innenausbau abgesprochen werden musste, sind, so der Vorstand, dafür verantwortliche, dass das Bistro wahrscheinlich erst im Mai seine Pforten öffnen kann. Die neue Pächterin Jadranka Moderegger "stehe aber bereits Gewehr bei Fuß". eine Fachfirma hat in diesen Tagen die vier Tennisplätze für die neue Sommersaison fit gemacht. Diese Aktion kostet den Club in jedem Frühjahr um die 3000 Euro. Bevor jedoch die ersten Bälle über das Netz gespielt werden dürfen, muss der Vorstand das Corona-Hygienekonzept, das noch aus dem vergangenen Jahr stammt, überarbeiten. Der Tennisclub hofft für 2021 auf eine Saison, die nicht wieder durch die grassierende Pandemie bestimmt wird, sondern in der das gesellschaftliche Leben auf der Anlage wieder im Vordergrund steht. Der Club hat zumindest für die Punktspiele, die "normalerweise" Mitte Mai beginnen, zehn Mannschaften gemeldet. Für den TC gehen die Teams Junioren B, Junioren C, zwei Herren, Herren 30, Herren 40, zwei Herren 50, Herren 55, und Herren 70 an den Start. Der Clubvorstand bedauert jedorch, dass es nicht gelungen sei, wenigstens eine Damenmannschaft auf die Beine zu stellen. Das Training der Junioren liegt in den Händen von Lars Warnecke, der damit die Nachfolge von Benny Stobinski angetreten hat. Der Vorstand des TC ist recht stolz darauf, trotz Corona die Zahl der Mitglieder gesteigert zu haben. Mittlerweile gehören dem Verein 120 Sportlerinnen und Sportler an. Vorsitzender Ralf Hauschild freut sich besonders über das neu erweckte Interesse am Tennissport. Er weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Tennisfans, die sich dem Club anschließen möchten, aktuell einen doch recht stolzen "Corona Rabatt" erhalten. Das bedeutet, sie zahlen im ersten Jahr nur den halben Mitgliedsbeitrag. Eigentlich wollte der Tennisclub im April nicht nur die neue Sommersaison, sondern gleichzeitig auch das komplett renovierte Bistro eröffnen. Doch ein Wasserrohrbruch machte den fleißigen Helfern, die mit den Arbeiten ansonsten im Zeitplan lagen, einen Strich durch die Rechnung. Und schließlich mussten noch Gesrpräche mit dem Denkmalpfleger über die Inneneinrichtung geführt werden. Jetzt laufen die Arbeiten wieder auf Hochtouren. Aber das "Ende vom Lied": Das Bistro wird wohl erst im Mai den Mitgliedern und allen interessierten Gästen zur Verfügung stehen. Der Tennisclub ist derzeit besonders stolz auf die vielen engagierten Mitglieder, die sich uneigennützig für die Arbeiten am Tennisheim und Bistro zur Verfügung gestellt haben, Vorsitzender Ralf Hauschild und Schatzmeister Charly Scheffler können bereits jetzt mitteilen, dass der Kostenrahmen, den sich der Verein gesetzt hat, auch eingehalten wird.